btlogok
vom 28.6.2024
Teilstück soll bis Jahresbeginn fertig sein
Radweg zwischen Halberstung und Schiftung wird nach „langem Weg“ durchgehend 
 
abb280624a
Ab 15. Juli beginnen an diesem Abschnitt bei Halberstung die Arbeiten für den Lückenschluss des Fahrradwegs. Foto: Christina Nickweiler
 
Von Christina Nickweiler
 
Sinzheim. Ab 15. Juli soll das fehlende Teilstück des Fahrradweges zwischen Halberstung und Schiftung entlang der L80 endlich gebaut werden. Am Mittwochabend stimmte der Sinzheimer Gemeinderat einhellig für die Vergabe an ein Bauunternehmen aus Bühl-Vimbuch. Die Auftragssumme von rund 563.000 Euro wird vom Land Baden-Württemberg übernommen. Die Gemeinde baue im Auftrag des Landes, erläuterte Bürgermeister Erik Ernst (parteilos). „Der Lückenschluss des Radweges war bisher ein sehr langer Weg. Wir mussten viele Gespräche führen und Formalien mussten nachgebessert werden. Wir hoffen, dass wir nun zügig bauen können“, sagte Ernst. Er gab an, dass der Radweg voraussichtliche bis zum Jahresbeginn fertiggestellt sein würde. Die Sprecher der im Gemeinderat vertretenen Fraktionen begrüßten den Lückenschluss des Fahrradweges. Siegfried Jung (FW) sagte: „Wir sind gottfroh, dass der Lückenschluss kommt.“
 
Matthias Schmälzle (Grüne) bemerkte, dass es derzeit sehr gefährlich sei, dort mit dem Rad unterwegs zu sein. „Wir sollten Tempo 70 verlängern“, sagte er.